Pole Art Magazine Nr. 10

Ausgabe 02/2017 vom 17.04.2017 (100 Seiten)

Pole Art Magazine Nr. 10 - Doris Arnold im Interview

Doris Arnold ist bekannt für ihren sexy Tanzstil und fasziniert mit einfachen, sinnlichen Bewegungen genauso wie mit starken Tricks an der Pole. Die Französin findet in jeder Situation etwas Positives und versucht dabei immer Spaß für... mehr

Pole Art Magazine Nr. 10 - Doris Arnold im Interview

Doris Arnold ist bekannt für ihren sexy Tanzstil und fasziniert mit einfachen, sinnlichen Bewegungen genauso wie mit starken Tricks an der Pole. Die Französin findet in jeder Situation etwas Positives und versucht dabei immer Spaß für sich selbst zu haben. Vor allem in ihren Workshops gibt sie ihren Teilnehmerinnen viel Energie und zieht daraus auch ihre eigene. Sie liebt das Unterrichten und ihren Stil weiterzugeben. Wir haben uns mit Doris in den Bergen Österreichs getroffen und uns dort unter anderem über ihre Anfänge und ihre Art zu Tanzen unterhalten.

Pole Art Magazine Nr. 10 - Doris Arnold im Interview

Pole Art Magazine Nr. 10 - Doris Arnold im Interview

Nachgefragt

Wie hat Pole Dance dich verändert?

Pole Art Magazine Nr. 10 - Nachgefragt: Wie hat Pole Dance dich verändert?

Die Kolumne von Nadine Rebel

Pole Om! Körper und Seele im Einklang durch Pole?

Pole Art Magazine Nr. 10 - Die Kolumne von Nadine Rebel: Pole Om! Körper und Seele im Einklang durch Pole?

Sich selbst verwirklichen, seine innere Mitte finden, den Körper und die Seele in Einklang bringen, nicht nur funktionieren, sondern „sein“, das tun, was dem Ego guttut, sich finden und wiederfinden, Selbstvertrauen aufbauen und stärken, Empowerment, schöner werden, strahlen, abnehmen, in „Shape“ kommen. Die Liste dessen, was Sport und Freizeitbeschäftigungen heute so alles bieten (sollen) ist lang und ließe sich sogar noch fortsetzen. Ist Pole Dance die Quadratur des Kreises oder ist es doch nur eine Sportart von vielen?

The Ultimate Pole Bible

Die vierte ultimative Edition

Pole Art Magazine Nr. 10 - Review: The Ultimate Pole Bible

Für alle Pole-Gläubigen hat Spin City die Pole Bible auf den Markt gebracht. Die vierte Ausgabe ist wirklich die ultimative Edition: Mit 350 Seiten kommt sie auf effektiv 290 Seiten Moves und Kombis. Insgesamt warten über 1000 Tricks darauf, entdeckt zu werden. Das Nachschlagewerk kommt als PDF, Paperback oder Hardcover in der Größe A5. Sie passt also bequem in jede Trainingstasche. Wir haben „The Ultimate Pole Bible“ unter die Lupe genommen und kommen zu einem eindeutigen Fazit.

Zoraya Judd

Meine erste große Pole-Liebe war Felix Cane

Pole Art Magazine Nr. 10 - Zoraya Judd im Interview

Pole Art Magazine Nr. 10 - Zoraya Judd im Interview

Sie ist bekannt für ihren wilden und unzähmbaren Stil an der Pole. Zoraya ist dreifache Mutter, lebt in Amerika und hat argentinische und schwedische Wurzeln. Wir haben mit der Powerfrau gesprochen, die mit Pole Fitness aus ihrem Post-Baby-Body ein Kraftpaket machte und von sich selbst sagt: „Pole ist für mich eine erstaunliche Flucht, natürlich Training und eine unglaubliche Art zu reisen.“ Zoraya Judd erzählt, wie sie erst einen schweren Autounfall überlebte und später über ihr Fitnessstudio in einem Pole Dance-Kurs für Männer landete und dort die Pole für sich entdeckte.

So wichtig sind starke Hände

Besserer Halt an der Pole

Pole Art Magazine Nr. 10 - So wichtig sind starke Hände im Pole Dance

Unsere Hände sind meist unser erster und wichtigster Kontakt- und Grippunkt an der Pole. Vom Chair Spin bis zum Phoenix, vom Basic Climb bis zur Ayesha – schon bei einfachen Spins, beim Klettern und bei Haltefiguren sind stabile Handgelenke und eine gute Greifkraft gefragt. Je fortgeschrittener das Trainingslevel, desto stärker werden die Hände beansprucht. Auf die Stabilität unserer Hände müssen wir uns also von Anfang an zu hundert Prozent verlassen können. Über das, was wir unseren Händen und Handgelenken beim Training zumuten, sollten wir uns bewusst werden, um sie nicht zu überlasten. Wie wichtig Hände auch im Alltag sind, weiß jeder. An der Pole sind sie oft das schwächste Glied in der Kette – das muss nicht sein.

Hand- und Fingerkraftübungen

für Pole und Alltag

Pole Art Magazine Nr. 10 - Pole Dance Tutorial: Hand- und Fingerkraftübungen

Hier findest du sehr effektive Übungen, die dir nicht nur an der Pole zu einem schnelleren Fortschritt verhelfen, sondern auch im Alltag sehr von Vorteil sind. Mit diesen vier Übungen verbesserst du deinen Grip an der Pole und kommst so den Pro-Tricks ein ganzes Stück näher.

Streck deine Füße!

Ästhetik bis zur Fußspitze

Pole Art Magazine Nr. 10 - Pole Dance Tutorial: Streck deine Füße!

Pole Art Magazine Nr. 10 - Pole Dance Tutorial: Streck deine Füße!

Füße strecken leicht gemacht: Lea und Evelyn von Pole On Stage sind professionelle Balletttänzerinnen und zeigen, wie es richtig geht. Pole On Stage, das sind Lea Fierke und Evelyn Weinzettl. Sie performen Pole Akrobatik eingebettet in Tanzchoreografien und treten damit auf Galas, Events, Bühnenshows sowie in Film und Fernsehen auf. Beide sind professionell ausgebildete Tänzerinnen mit vielseitiger Bühnenerfahrung, die in ihren Auftritten künstlerisch ästhetische Pole Akrobatik mit der Impulsivität des Tanzes verbinden. Lea und Evelyn unterrichten in Berliner Pole-Studios und stellen hier oft fest, dass bei Pole-Tricks einfach vergessen wird, Beine und Füße zu strecken. In diesem Tutorial zeigen dir die beiden, wie du zu perfekt gestreckten Füßen kommst.

Wie überlebe ich das Pole Camp?

So nimmst du alles mit

Pole Art Magazine Nr. 10 - Wie überlebe ich das Pole Camp?

Diese Frage dürften sich die meisten von euch stellen. Wenn du bereits mehrmals pro Woche trainierst, ist das natürlich wesentlich leichter, denn du hast die nötige Muskulatur für vier oder mehr Tage Training und dein Körper ist auf die kommende Belastung eingestellt. Pole-Camps sind immer eine Extremsituation für den Körper. So viel Belastung bekommt er selten. Vier oder mehr Tage geballte Ladung Workshops - doch mit unseren Tipps nimmst du alles mit.

Wusstest du,

dass Stress heutzutage als positiv wahrgenommen wird?

Pole Art Magazine Nr. 10 - Wusstest du, dass Stress heutzutage als positiv wahrgenommen wird?

Gestresst, gestresster, supergestresst. Wer gestresst ist, der ist erfolgreich, so ist der Glaubenssatz. Das glaubst du nicht? Dieses Phänomen ist so bekannt, dass es sogar einen Fachausdruck dafür gibt: das Superwoman-Syndrom. Wie der Name schon vermuten lässt, sind vor allem Frauen betroffen. Das Ganze ist nicht zu verwechseln mit der Karrierefrau, denn diese vernachlässigt die Familie, während Superwoman beides schafft. Das ist also der Versuch, die traditionelle Hausarbeit und die Karriere unter einen Hut zu bekommen. Besonders schlimm wird es dann, wenn wir uns von unserer Umgebung oder sogar von uns selbst unter Leistungsdruck stellen lassen.

Twinkle Toes mit Air Candy

Schön gestreckte Zehen durch Stretching

Pole Art Magazine Nr. 10 - Pole Dance Tutorial: Twinkle Toes mit Air Candy

Pole Art Magazine Nr. 10 - Pole Dance Tutorial: Twinkle Toes mit Air Candy

Schön gestreckte Zehen lassen unsere Pole-Posen eleganter aussehen, unsere Beine erscheinen länger und es ist wirklich das Sahnehäubchen bei unseren Tricks. Ich werde bei meinen Workshops oft gefragt, wie man die Fußdehnung verbessern kann. Der beste und sicherste Weg, um gestrecktere Füße zu bekommen, ist es, gemeinsam mit einem Partner die Füße zu stretchen. Dieses Tutorial zeigt dir, wie es geht, und hilft dir außerdem gestreckte Zehen zu üben. Mit diesen drei Übungen von Keeva Treanor kommst du zu perfekt gestreckten Füßen inklusive Zehen.

Meine erste Pole Dance Stunde

Kurze Hose?

Pole Art Magazine Nr. 10 - Meine erste Pole Dance Stunde

Kristina begann im letzten Jahr mit Pole Dance und berichtet über ihre erste Pole Dance Stunde, die ihr schon mit dem Anruf im Studio einen Schock bescherte: Wenn ich mal so überlege, gab es wohl einige düstere Kapitel in meiner Vergangenheit, was das Thema Sport, sich bei selbigem blamieren und so angeht. Aber richtig brutal war der Moment, als die freundliche Stimme am anderen Ende des Telefons sagte: „Okay, und wenn du dann zum ersten Training kommst, denk an die kurze Hose.“ Kurze Hose, kurze Hose, kurze Hose, kurze Hose (jetzt muss man sich so ein nachhallendes Echo vorstellen). Kurze Hose?

Thomas K. Müller

International Polecamp in Bibione

Pole Art Magazine Nr. 10 - Thomas

Jedes Jahr findet im September am wunderschönen Strand von Italien das International Polecamp statt. Thomas K. Müller ist der Kopf hinter dem größten deutschsprachigen Pole Dance-Camp. Wir haben Tom das erste Mal im Mai 2014 in Bibione getroffen. Damals fand dort sein erstes Polecamp zusammen mit dem 9. Salsa on the Beach statt. Viele kennen ihn bereits aus Bibione, allen anderen stellen wir ihn hier und jetzt vor.

Partnerakrobatik

Ein gutes Vertrauensverhältnis

Pole Art Magazine Nr. 10 - Partnerakrobatik an der Pole

Pole Dance-Doubles sind Partnerakrobatik zu zweit. Partnerakrobatik stellt eine große Bereicherung für den Pole-Sport und insbesondere für Pole-Doubles sowie Group-Pole dar. Partnerakrobatik als solche gilt als Bewegungskunst und ermöglicht es, verschiedenste Formen und Figuren mit unterschiedlich vielen Personen umzusetzen. Außerdem ist diese Form der Bewegung eine tolle Bereicherung für Tanz- und Floorworkteile einer Choreographie und stärkt den Zusammenhalt von Gruppen und Paaren. Wie es auch mit mehr als zwei Personen klappt und das auch noch ohne Pole, ist einfach, wenn man weiß, worauf es ankommt.

Meal Prepping

Lydia von Eat.Pole.Love

Pole Art Magazine Nr. 10 - Lydia von Eat.Pole.Love: Meal Prepping

Lydia von Eat.Pole.Love erzählt, wie sie mit Meal Prepping zur braven Esserin wurde und damit Organisation in ihren Ernährungsplan brachte: Ich muss ja ehrlich zugeben, so ernst ich meine Ernährung auch nehme, so habe ich von Meal Prepping bisher immer die Finger gelassen. Für mich bedeutet es ein Level an Organisiertheit, welches ich schlicht und einfach nicht besitze. Ich meine, wer hat schon einen kompletten Abend nichts anders zu tun, als für alle anderen Tage der Woche vorzukochen? Meal Prepping unter die Lupe genommen, ergibt doch ziemlich viel Sinn. Ich meine, stell dir mal sieben leckere Mahlzeiten vor, immer ausgewogen, immer gesund. Ein Traum, oder?

chArt Photography

Claudia Hofmann

Pole Art Magazine Nr. 10 - Claudia Steck von chArt Photography

Pole Art Magazine Nr. 10 - Claudia Steck von chArt Photography

Pole Art Magazine Nr. 10 - Claudia Steck von chArt Photography

Claudia Hofmann aka chArt Photography war schon als Kind äußerst kreativ. Die Tapete tauschte sie irgendwann gegen eine Leinwand ein und die Ölfarben wichen letztlich der Kamera. 2009 wurde Claudia bei einer New York Reise bewusst, wie sehr sie die Fotografie liebt. Als es dann für die gelernte Bankbetriebswirtin nach Australien ging, holte sie sich auch die erste große Kamera. Die Erinnerungen auf dieser Reise sollten schließlich auch in tollen Bildern festgehalten werden. Vor drei Jahren fing Claudia in ihrer Wahlheimat Stuttgart bei VerticalArts mit Pole Dance an und spontan wurde aus einer Pole-Jam im Studio dann auch das erste Pole Shooting. Seitdem realisiert sie mit chArt Photography viele ihrer Ideen und außergewöhnlichen Projekte. Es gibt auch noch einige Flecken auf der Erde, zu denen sie gern mal mit ein paar Mädels und der Stage reisen würde. In dieser Pole Art Magazine Vernissage zeigen wir einige ihrer schönsten Arbeiten.

Spagatsprungspecial

So schaffst du den Grand Jeté

Pole Art Magazine Nr. 10 - Pole Dance Tutorial: Spagatsprungspecial

Pole Art Magazine Nr. 10 - Pole Dance Tutorial: Fußkraft für den Spagatsprung

Pole Art Magazine Nr. 10 - Pole Dance Tutorial: Der Spagatsprung

Ein anmutiger Spagatsprung als Floorwork-Element ist gar nicht so einfach, wenn er grazil aussehen soll. Erst zeigt Balletttänzerin Janine wichtige Fußkraft- und Dehnübungen, bevor es Schritt für Schritt zum atemberaubenden Sprung über die Bühne geht. Der Grand Jeté, wie er im Ballett genannt wird, ist eine Mischung aus Anmut, Kraft und Eleganz. Je beweglicher du bist, desto leichter fällt es dir, einen schönen Spagat in der Luft zu zeigen. Aber keine Angst, selbst wenn du noch nicht im Spagat ganz unten bist oder dein aktiver Spagat noch nicht so gut ist, den Spagatsprung kannst du trotzdem üben. Das Wichtigste dabei ist die schöne Haltung. Deine Beine, Füße und Arme sind immer gestreckt und dein Oberkörper bleibt gerade. Bevor es mit dem Spagatsprung losgeht, machst du wie auf den folgenden Seiten die Vorbereitung mit einer Fußkraftübung und der Dehnung deiner Beine und Füße. Janine König hat eine klassische Ballettausbildung und war Leistungssportlerin in der Rhythmischen Sportgymnastik. Die Wirtschaftsinformatikerin und zweifache Mutter liebt Stretching, Drehungen und Sprünge und das am liebsten an der Pole oder mit dem Gymnastikband.

Pole Move Tutorial

Inverted Hip Hold Variation mit Franzi

Pole Art Magazine Nr. 10 - Pole Dance Tutorial: Inverted Hip Hold Variation mit Franzi

Pole Move Tutorial

Butterfly Rolldown Combination mit Laura

Pole Art Magazine Nr. 10 - Pole Dance Tutorial: Butterfly Rolldown Combination mit Laura

Pole Pro Move Tutorial

Arrow Split mit Yvonne Haug

Pole Art Magazine Nr. 10 - Pole Dance Tutorial: Arrow Split mit Yvonne Haug

Zuletzt angesehen